Notbetreuung ab Mittwoch, 12. Mai

wieder möglich!

Aktuell: 07.05.2021  15.40 Uhr

Ab Mittwoch, 12. Mai kann wieder eine Notbetreuung angeboten werden.

 

Der Infektionsschutz an den Schulen steht an oberster Stelle. Die Abstandsregeln gelten auch für die Bildung von Notgruppen.

 

Die Schulen bieten – allerdings nur im Rahmen des jeweils personell und räumlich Möglichen – weiterhin eine Notbetreuung an. Hierbei gilt:

 

                               Falls Wechselunterricht stattfindet, ist eine Teilnahme an der Notbetreuung nur an den Tagen möglich,

                 an denen die Teilgruppe nicht im Präsenzunterricht ist.

 

Wenn eine Notbetreuung angeboten werden kann, dann also nur sehr eingeschränkt. Beim Wechselunterricht sind alle Klassengruppen in der Schule. Für die Notbetreuung wird es dann nur noch einen Raum geben. Die Lehrkräfte sind täglich im Unterricht. Personell ist eine Notbetreuung wie während des Distanzunterrichts dann nicht mehr durchführbar.

 

Wir werden versuchen, eine Notbetreuung einzurichten, wenn es im Rahmen des jeweils personell und räumlich Möglichen umzusetzen ist.

 

Durch die Rückkehr aller Jahrgangsstufen in den Wechselunterricht kann die Notbetreuung nur sehr eingeschränkt angeboten werden. Eine neu organisierte Notbetreuung in eingeschränkter Form kann wieder ab 12. Mai 2021 angeboten werden. Sie bekommen hierzu noch weitere Informationen.

 

 

 


Bitte lesen Sie auch hier weiter: